Bildung

SPÖ-Familiensprecherin LAbg. Petra Müllner: „Sind nur Vorletzter im Bundesländervergleich - Eine Offensive schaut anders aus!“

SPÖ-Familiensprecherin LAbg. Petra Müllner: „Sind nur Vorletzter im Bundesländervergleich - Eine Offensive schaut anders aus!“

SPÖ-Familiensprecherin Petra Müllner weist anlässlich der heutigen Pressekonferenz von Bildungsreferenz LH-Stv. Thomas Stelzer auf die Versäumnisse bei der Betreuung von Unter-Drei-Jährigen hin. „Wie aus der aktuellen Kindertagesheimstatistik der Statistik Austria hervorgeht, liegt Oberösterreich hier bei einer Betreuungsquote von nur 13,6 Prozent. Das ist der vorletzte Platz im Ländervergleich. Wenn für Investitionen im Kinderbetreuungsbereich 2016 weniger Budget als 2014 zur Verfügung steht, ist keine Ausbauoffensive möglich. Leider wurde der entsprechende Abänderungsantrag der SPÖ zum Budget abgelehnt“, macht Müllner deutlich. Sie weist darauf hin, dass die Öffnungszeiten für den Nutzen von Betreuungseinrichtungen entscheidend sind: „Nur ein Viertel weist Öffnungszeiten von 9 Stunden auf. So können vielerorts die Betreuungsbedürfnisse der Familien noch nicht berücksichtigt werden.“

Pressemeldung als PDF downloaden

Kinderbetreuung der Unter-Drei-Jährigen: OÖ mit 13,6 Prozent-Quote Vorletzter im Ländervergleich

Kinderbetreuung der Unter-Drei-Jährigen: OÖ mit 13,6 Prozent-Quote Vorletzter im Ländervergleich

SPÖ-Familiensprecherin LAbg. Petra Müllner: „Für jeden neuen Betreuungsplatz eines Unter-Drei-Jährigen seit 2007 hat Niederösterreich zwei und Wien drei Plätze geschaffen!“ Bezugnehmend auf die heutige Pressekonferenz von Bildungslandesrätin Mag.a Doris Hummer weist SPÖ-Familiensprecherin Petra Müllner auf den massiven Aufholbedarf bei der Betreuung der Unter-Drei-Jährigen hin: „Es ist unbestritten positiv, wenn die Betreuungsangebote in den letzten Jahren ausgebaut, neues Personal eingestellt und faire Gehaltschemata vereinbart wurden. Was Hummer allerdings in ihrer Bilanz verschweigt ist der Umstand, dass Oberösterreich bei der Betreuung von Unter-Drei-Jährigen mit nur 13,6 Prozent Versorgungsgrad Vorletzter unter allen Bundesländern ist. Für jeden neuen Betreuungsplatz in diesem Segment zwischen 2007 und 2014 hat Niederösterreich zwei und Wien drei neue Plätze geschaffen. Wir brauchen daher für die nächste Wahlperiode dringend eine groß angelegte Kinderbetreuungsoffensive im Sinne der Bildungschancen unserer jüngsten MitbürgerInnen!“

Pressemeldung als PDF downloaden

Kinderbetreuungsstatistik der Unter-3-Jährigen: Oberösterreich hat enormen Aufholbedarf

SPÖ-Familiensprecherin LAbg. Petra Müllner: „Oberösterreich mit Betreuungsquote von 13,6 Prozent Vorletzter im Bundesländervergleich!“ Die heute veröffentlichte Kindertagesheimstatistik der Statistik Austria zeigt die Entwicklung der institutionellen Kinderbetreuung seit dem Kindergartenjahr 2007/08. Obwohl Oberösterreich die Betreuungszahlen bei den Unter-3-Jährigen seither mehr als verdoppeln konnte, ist es im Bundesländervergleich weit abgeschlagen Vorletzter. „Die starke Steigerung ist natürlich positiv und begrüßenswert, allerdings ist die Quote unseres Landes von 13,6 Prozent gerade einmal ein Drittel jener des Spitzenreiters Wien. Wir brauchen daher nach der Landtagswahl eine breit angelegte Kinderbetreuungsoffensive, um zu den Spitzenreitern Burgendland und Wien aufzuschließen!“, fordert SPÖ-Familiensprecherin LAbg. Petra Müllner. Der SPÖ geht es nicht nur um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sondern auch um eine erste Bildungseinrichtung in der sich die Kinder wohl fühlen und erste soziale Kontakte knüpfen.

Pressemeldung als PDF downloaden

SPÖ-Familiensprecherin Petra Müllner fordert kinder- und elterngerechte Kinderbetreuung in ganz Oberösterreich

SPÖ-Familiensprecherin Petra Müllner fordert kinder- und elterngerechte Kinderbetreuung in ganz Oberösterreich

SPÖ-Familiensprecherin Petra Müllner: „Landesrätin Hummer drängt Horte ins Abseits.“ Bei der heutigen Präsentation der Kindertagesheimstatistik für Oberösterreich hat ÖVP-Landesrätin Mag.a Doris Hummer als Ziel für den Ausbau der Kinderbetreuung definiert: „Alle Eltern, die eine Betreuung für ihre Kinder brauchen, sollen eine bekommen.“ Diesem Ziel stimmt SPÖ-Familiensprecherin Petra Müllner zu und erweitert es noch: „Ja, alle Eltern, die eine Kinderbetreuung brauchen, müssen eine bekommen – und da haben wir in Oberösterreich noch viel zu tun. Immer öfter berichten mir verzweifelte Eltern, dass sie keinen Krabbelstubenplatz finden.“ Zudem warnt Müllner davor, die qualitativ hochwertigen Horte weiter auszudünnen: „Die Horte sind die kindgerechte Ergänzung zur Pflichtschule. Sie dürfen nicht aus Kostengründen gegen eine weniger geeignete Betreuung ersetzt werden!“

Pressemeldung als PDF downloaden

Großer Handlungsbedarf bei Ferienöffnungszeiten von oö. Kindergärten

Großer Handlungsbedarf bei Ferienöffnungszeiten von oö. Kindergärten

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bleibt gerade in den Sommermonaten ein schwieriges Unterfangen. Wie aktuelle Zahlen der Statistik Austria zeigen, hinkt Oberösterreich bei den Ferienöffnungszeiten von Kindergärten mit nur 9,8 Prozent durchgehend geöffneter Einrichtungen familienfreundlichen Erfordernissen hinterher.

Pressemeldung als PDF downloaden

Schulangst: Bildungslandesrätin Hummer muss Ergebnis des AKS-Schulreports ernst nehmen

Schulangst: Bildungslandesrätin Hummer muss Ergebnis des AKS-Schulreports ernst nehmen

SPÖ-Landtagsabgeordnete Müllner: „SchülerInnenvertreterInnen in den Landtags-Bildungsausschuss einladen!“ SPÖ-Landtagsabgeordnete Petra Müllner fordert Bildungslandesrätin Doris Hummer auf, die alarmierende AKS-Schulstudie gebührend ernst zu nehmen.

Pressemeldung als PDF downloaden

Herausragende Schulen der Zukunft

Herausragende Schulen der Zukunft

Es gibt sie bereits - die Schulen der Zukunft, in denen Schulkinder und Lehrkräfte ein modernes Verständnis von Schule geschaffen haben, zum Beispiel die NMS 6 in Wels. Um diese bildungspolitischen Leuchtürme vor den Vorhang zu holen, überreichten heute LAbg. Petra Müllner und SLÖ-Bezirksvorsitzende Ulrike Fellinger bildungspolitische Schultüten an Direktorin Henriette Steinauer.

Pressemeldung als PDF downloaden

Gratiskindergarten - SPÖ fordert nach Rechnungshof-Kritik neue Evaluierung

Gratiskindergarten - SPÖ fordert nach Rechnungshof-Kritik neue Evaluierung

Die SPÖ - Klubvorsitzende Gertraud Jahn und Landtagsabgeordnete Petra Müllner sehen ihre Position durch den jüngsten Landesrechnungshof-Bericht zur Umsetzung des beitragsfreien Kindergartens bestätigt. Sie teilen die Kritik an der durchgeführten Evaluierung und fordern eine neue, umfassende Erhebung sowie eine gesetzliche Festschreibung der Randzeitenförderung.

Pressemeldung als PDF downloaden

Petra Müllner bei der Zertifikatsverleihung des Finanzführerschein am Poly Wels

Petra Müllner bei der Zertifikatsverleihung des Finanzführerschein am Poly Wels

ÖVP, FPÖ und Grüne verhindern Erweiterung des OÖ Jugend-Bildungsprogramms

ÖVP, FPÖ und Grüne verhindern Erweiterung des OÖ Jugend-Bildungsprogramms

Warum ich für eine ganztägige verschränkte Schulform bin.

In diesem Video erkläre ich, warum ich mich für eine ganztägige verschränkte Schulform einsetze.

weiterlesen

SPÖ-Klub für gesetzliche Verbesserung der Randzeiten-Förderung bei Kinderbetreuung

SPÖ-Klub für gesetzliche Verbesserung der Randzeiten-Förderung bei Kinderbetreuung

LAbg. Müllner fordert gemeinsam mit SLÖ Ganztagsschule in verschränkter Form für Wels

LAbg. Müllner fordert gemeinsam mit SLÖ Ganztagsschule in verschränkter Form für Wels

Müllner: "Landesförderung des Love-Tour-Bus darf nicht auslaufen"

Müllner: "Landesförderung des Love-Tour-Bus darf nicht auslaufen"